Wie möchte Amerika den Frieden?

Stimmen lassen verlauten, Amerika sei ein Akteur im Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Die USA lasse die Ukraine stellvertretend bluten. Die Ukraine wird durch die USA beraten. Wird von seitens von Amerika Frieden angestrebt? Tatsache ist, dass sich ein Hass auf Russland breitmacht.

Einige empfinden sogar Volodymyr Selenskyj und sein Team als kriegstrunken. Ich war sehr oft in Russland und in allen andern GUS-Ländern. 2014 schloss sich die Krim Russland an. Ihre russischen Einwohner sehen sich meinem Eindruck nach auch als Russen. Ob sich dort alle oder die meisten wirklich damit identifizieren, wie recherchieren?

Jedenfalls spielt die Krim für Russland strategisch als Zugang zum Schwarzen Meer eine wichtige Rolle. Warum die Krim der Ukraine zurückgeben, zumal sich die Krim für sich schauen will einen solchen gern auch beharrlich verwirklicht?

Oder war die Übernahme der Halbinsel seitens Russland wirklich ganz und gar übergriffig? Die Krimbewohner fühlen sich mehr als Russen, mehr als Ukrainer. Natürlich hätte Russland 2022 nie die Ukraine angreifen dürfen. Der bellende Hund wurde nicht ernst genommen, wie es Papst Franziskus ausdrückte.

Ich traue werden den westlichen Quellen genauso wenig wie den russischen Quellen. Zumal ich in den letzten Jahrzehnten äußerst oft Zeit in Russland verbrachte, um dort russische Freunde besuchte. Ich weiss nur, dass Amerika eben viele Kriege angezettelt hat und auf der ganzen Welt Stützpunkte unterhält.

Die Abkommen von Minsk waren Makulatur. Fragend halte ich inne: «Dies vielleicht sogar auch auf Bestreben der USA hin?» Jetzt hören wir über den schrecklichen Krieg, täglich erreichen uns entsetzliche Bilder davon, und selbstverständlich braucht es Frieden. Im Schatten des Ukrainekriegs hat Aserbaidschan Armenien überfallen und besetzt.

Gespräche zwischen Moslem und Christen
Armenien Dialog

«Der Krieg kennt keine Sieger, beide Seiten müssten Federn lassen.» Es wurden Offensiven zur Rückeroberung ukrainischer Gebiete gestartet. Wollen die Menschen Krieg, wie viel Tote bedeutet die Rückeroberung? Die Russen haben sich festgesetzt, die Ukrainer nun die Angreifer.

Amerika schürt meinem Eindruck nach aber auch Angst in Europa. Dabei wurden unter Roman Abramowitsch Lösungen skizziert, und viele Intellektuelle sowie Elon Musk setzen sich für Frieden ein. Verhandlungen werden hierzu scheinbar unterbunden.

Wir sehen nun Waffennachschübe. Und Volodymyr Selenskyj greift die Krim an und lehnt Gespräche mit Vladimir Putin ab. Touristiker haben in diesem Krieg das Nachsehen. In Kriegsgebiete will niemand reisen. Das Geld, dass in den Krieg fliesst, fehlt für Reisen.

An der Roadshow von Aserbaidschan habe ich das Thema Frieden und Tourismus aufgegriffen.

Weiterhin habe ich die Frage in einem Presseartikel thematisiert