Kulturwoche in New York

Statt in Kalifornien zu studieren, wollte ich mich an eine deutsche Universität einschreiben. Um die Hochschulreife zu erwerben, habe ich meine Zelte in der Schweiz abgebrochen und wieder im Elternhaus gelebt.

Meinen kleinen Bruder konnte ich begeistern mit mir nach New York zu reisen, er ist damals ein Buddybuilder Fan gewesen und mich haben die grossartigen Theater und Museen fasziniert. So hatten wir interessante Tage verbracht und im YMCA gelebt. Das Metropolitan Museum habe ich immer noch gerne in Erinnerung sowie die vielen anderen Museen. Begeistert haben uns auch die wunderbaren Musicals. 

Ich nehme an, es ist einer der Auslöser für meinen Bruder gewesen, sich bei seinen Unternehmen für die Entsendung in die USA gewesen und für mich, wieder mehr Europa zu erleben. 

Dort entwickelte ich mich zum leidenschaftlichen Radfahrer und irgendwann ist es an der Zeit für die Traumstrecke der Welt, der Panamericana gewesen.